Berliner Senat prüft Abgabe auf ToGo-Verpackungen

Die Berliner Morgenpost meldete gestern, dass der Senat eine mögliche Abgabe auf ToGo- Verpackungen in der Hauptstadt prüft. Auslöser sind die Müllberge Berlins, die selbst von den Berliner Stadtreinigungsbetrieben (BSR) nur noch schwer zu bewältigen sind.

Michael Arndt, Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes in Steglitz-Zehlendorf, hatte den Antrag auf den Weg gebracht. Mit einer solchen kommunalen Abgabe würden die Verursacher direkt für den entstehenden Aufwand aufkommen, so Michael Arndt gegenüber der Berliner Morgenpost. Die Einnahmen könnten dann direkt an die BSR gehen und so die Stadtreinigung stärker unterstützen.

Der vollständige Artikel ist hier nachzulesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Bitte ausfüllen, damit wir zwischen Kaffeetrinker und Maschine unterscheiden können. Danke *